Aktuelle Ausgabe

2020 (42) Heft 1
Experiments on Social Norms
  • Alexander Vostroknutov: Social Norms in Experimental Economics: Towards a Unified Theory of Normative Decision Making
  • Hartmut Kliemt: Economic and Sociological Accounts of Social Norms
  • Hande Erkut: Incentivized Measurement of Social Norms Using Coordination Games
  • Laura Marcon, Pedro Francés-Gómez, and Marco Faillo: Distributive Justice in the Lab: Testing the Binding Role of Agreement
  • Anton Leist: Equality and Merit. Through Experiments to Normative Justice
  • Gertrud Nunner-Winkler: Moral Progress: Improvement of Moral Concepts, Refinements of Moral Motivation
  • Peter J. Verovšek: Habermas’s Politics of Rational Freedom: Navigating the History of Philosophy between Faith and Knowledge
  • Jiangjin Chen: Luck Egalitarianism and Relational Egalitarianism: An Internal Tension in Cohen’s Theory of Justice
  • Beata Polanowska-Sygulska: Diversity and Decency

Mehr →

Open Access


Alexander Vostroknutov
Social Norms in Experimental Economics: Towards a Unified Theory of Normative Decision Making
Erscheinungsjahr: 2020
Jahrgang: 42
Nummer: 1
Seite: 3-39
Bruce Kuklick
After Philosophy and the Mirror of Nature
Erscheinungsjahr: 2019
Jahrgang: 41
Nummer: 1
Seite: 3-21
Michael Hüther and Matthias Diermeier
Perception and Reality—Economic Inequality as a Driver of Populism?
Erscheinungsjahr: 2019
Jahrgang: 41
Nummer: 2
Seite: 337-357
Margit Osterloh and Bruno S. Frey
Cooperatives Instead of Migration Partnerships
Erscheinungsjahr: 2018
Jahrgang: 40
Nummer: 2
Seite: 201-225
Beth Simone Noveck
Crowdlaw: Collective Intelligence and Lawmaking
Erscheinungsjahr: 2018
Jahrgang: 40
Nummer: 2
Seite: 359-380

Über Analyse & Kritik

ANALYSE & KRITIK erörtert Grundfragen empirischer und normativer Theorien der Gesellschaft.
ANALYSE & KRITIK wendet sich an Sozialwissenschaftler und Sozialphilosophen, die Engagement für politische und moralische Aufklärung mit argumentativer Präzision und begrifflicher Klarheit verbinden.
ANALYSE & KRITIK entwickelt sozialwissenschaftliche Theorien in Auseinandersetzung mit der analytischen Philosophie und Wissenschaftstheorie.
ANALYSE & KRITIK fördert den Dialog zwischen angelsächsischer und kontinentaleuropäischer Sozialtheorie.
ANALYSE & KRITIK veröffentlicht Beiträge in deutscher und englischer Sprache.

Herausgeber

Redaktionsassistent

Redaktion

  • Universität Düsseldorf
    Sozialwissenschaftliches Institut
    Universitätsstr. 1
    D-40225 Düsseldorf